anno1503.freeforums.org

annokrat's ANNO 1503 forum
Aktuelle Zeit: 2017-06-22 18:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Welcome
anno 1503 auf Linux: railgun erklärt die installation auf xubuntu im video.

anno 1503 multiplayer: Peter 1986 hat ein video-tutorial zur einrichtung gemacht.

schlossbau zu babel, 4 spieler - das bild zum szenario


willkommen in annokrats ANNO-1503-forum,
inzwischen erste adresse fuer anno-1503-multiplayer, online und lan.


geöffnet seit 26. oktober 2008
um das forum in vollem umfang zu nutzen, musst du dich registrieren. auch der chat steht nur mitgliedern zur verfügung.

ja, ich möchte mich registrieren ; falls ihr hilfe benötigt:tipps zur registrierung
.
anno 1503 multiplayer: schlossbau zu babel, 4 spieler

Bild
.
.


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: anno 1503 online: router und port
BeitragVerfasst: 2008-11-13 23:16 
Offline
Site Admin

Registriert: 2008-10-26 08:59
Beiträge: 520
anno 1503 nutzt den port 61503 UDP und TCP

was ist ein port?
das wort "port" hat im englischen verschiedene bedeutungen (u.a. "hafen"). in unserem zusammenhang bedeutet es "durchlass", "anschluss". eine, dem sinn nach sehr treffende übersetzung ist "tür". damit gewinnt man auch eine plastische vorstellung von der funktion des ports. ich werde deshalb die übersetzung "tür" benutzen.
jedes gerät (computer, router), das mit dem internet verbunden ist, besitzt eine so genannte ip-adresse und dazu 65535 ports (türen). unser "haus" hat also 65535 eingangstüren, über die daten mit dem internet ausgetauscht werden können. schon die zahl 65535 lässt erahnen, dass es es einen gewissen aufwand bedeutet diese türen alle geschlossen zu halten, bzw. dafür zu sorgen, dass kein unerwünschter gast ins haus kommt.
jedes programm, welches mit dem internet kommunizieren will, benötigt eigene, nur ihm zugeordnete ports. wollen mehrere programme den gleichen port benutzen, kommt es zu störungen. manche programme benötigen lediglich einen port, andere mehrere. anno 1503 begnügt sich mit einem.

was macht der router?
wir bezeichnen heutzutage die geräte, mit denen wir unser heimisches netzwerk ins internet bringen, als router. ein router ist ein gerät, das in der lage ist, daten aus einem netz in ein anderes zu schicken, in unserem fall aus dem heimischen lan ins grosse weite internet oder umgekehrt. der router benötigt dafür in jedem netz, in das er "routen" (daten übertragen) soll, eine netz-adresse. in unserem fall zu hause eine adresse im internet (auch als öffentliche, public, oder externe ip-adresse bezeichnet) und eine netz-adresse in unserem lan (auch als private oder interne ip-adresse bezeichnet, beginnt in aller regel mit den zahlenblöcken 192.168.).
allerdings ist die bezeichnung "router" für diese geräte eine grobe vereinfachung, denn sie bieten viele funktionen, die nichts mit einem router zu tun haben. diese geräte, welche wir vereinfacht als router bezeichnen, vereinen folgende funktionen:
  • modem: damit wird erstmal eine verbindung zwischen unserer wohnung und unserem provider hergestellt. sofern wir telefonleitungen benutzen befindet sich das gegenstück zu unserem modem in der vermittlungsstelle, an der unser telefon angeschlossen ist.
  • router: der sorgt dafür, dass in unserer wohnung mehrere rechner über die gleiche leitung ins internet können. er routet den datenverkehr aus dem lan ins internet und auch wieder zurück, sofern notwendig.
  • firewall: sie soll uns vor ungebetenen gästen schützen.
  • hub: ein hub verbindet rechner/netzwerkgeräte innerhalb eines netzwerkes (hier unser heimisches lan) untereinander. die hubs in den heimischen routern besitzen üblicherweise 4 netzwerkanschlüsse (ebenfalls als ports bezeichnet) mit denen rechner durch netzwerkkabel angeschlossen werden können. natürlich übernimmt dieser hub auch den anschluss unserer rechner an den router.
  • wlan-access-point: inzwischen ist es oft üblich, dass diese geräte zusätzlich einen drahtlosen netzwerkanschluss bieten.
  • dhcp-server: dieser server verwaltet unser heimisches lan, d.h. er teilt den computern, welche automatisch konfiguriert werden (das ist windows-standard) die wichtigen netzdaten zu: ip-adresse, gateway, dns-server.
  • zusätzlich könnte noch ein dns-server eingebaut sein. dieser löst "internetnamen", z.b. anno1503.freeforums.org, in ip-adressen auf.

darüber hinaus können heute noch funktionen für voip (internettelefonie) integriert sein.

eine fritzbox, z.b., ist mit der bezeichnung "dsl-router" nur unzulänglich beschrieben. tatsächlich ist sie mindestens ein integriertes dsl-modem-firewall-router-hub-dhcp-server-gerät. man sollte sich, auch wenn man dafür kurz die bezeichnung "router" benutzt, der funktionsvielfalt des gerätes bewusst sein. probleme können an vielen stellen auftreten und müssen nichts mit dem eigentlichen routen zu tun haben.

glücklicherweise verrichten diese router im allgemeinen ihre arbeit sehr unauffällig und wir müssen nicht viel konfigurieren um unser netzwerk ans internet anzuschliessen.
komplizierter wird die sache dann wenn wir einen server in unserem heimischen netzwerk betreiben wollen. dieser fall tritt ein so bald wir ein 1503-spiel hosten, denn dann betreiben wir einen 1503-server in unserem lan. wir müssen in dem fall 2 komponenten unseres routers konfigurieren: die firewall und den eigentlichen router.

kehren wir zurück zu meinem beispiel mit den türen. unser router besitzt 65535 türen zum internet, welche bei bedarf geöffnet oder geschlossen sein müssen. dieses öffnen und schliessen übernimmt der router, er stellt quasi an jede tür einen türsteher, der dann nach vorgabe entsprechende massnahmen durchführt. wie vielleicht der eine oder andere schon am eingang einer diskothek feststellen musste, besitzen türsteher nur selten das fingerspitzengefühl wer in den schuppen rein passt und wer nicht. deshalb müssen den türstehern exakte regeln vorgegeben werden, nach denen sie entscheidungen fällen können, sehr beliebt sind einfache eigenschaften wie alter, kleidungsstücke, haartracht.

im prinzip müssen wir als chef des hauses passende regeln erstellen. allerdings besitzen alle router standardmässig regeln für die türsteher, so dass wir uns darüber in den meisten fällen keine gedanken machen müssen.
unsere firewall gibt den türstehern standardmässig folgende anweisungen:
  • wenn daten von drinnen (unserem netzwerk) nach draussen (ins internet) wollen, dann öffne die tür ohne weitere bedingung.
  • wenn daten von draussen ohne anforderung rein wollen dann halte die tür geschlossen und weise die daten ab.
  • wenn jedoch der datentransfer von drinnen ausgelöst wurde, z.b. weil wir uns zu einer website verbunden haben um dort den neuesten grafikkartentreiber runterzuladen, dann öffne die tür und lass die daten aus dem internet rein (im beispiel den neuen treiber).

unser eigentlicher router gibt den türstehern nur eine wichtge regel mit:
  • in unserem netz gibt es keine server, weist deshalb alle daten ab, die server über eine unserer türen erreichen wollen.

die standarmässige vorgaben für die türsteher gewährleisten, dass wir ohne nennenswertes sicherheitsrisiko nach belieben im internet surfen und downloaden können. ausserdem ist es möglich an internet-spielen als client teilzunehmen.

diese regeln versagen jedoch völlig wenn wir einen server in unserem lan betreiben wollen. dies ist der fall so bald wir ein 1503-spiel hosten. jetzt sind wir gezwungen unseren türstehern neue regeln vorzugeben damit sie uns nicht den datentransfer vermiesen.

betrachten wir die standardmässigen regeln von firewall und router, dann fallen 2 regeln auf, welche das betreiben eines servers im lan verhindern:
  • firewall: daten von draussen, die nicht von drinnen angefordert wurden, werden grundsätzlich abgewiesen. dies bedeutet, dass alle mitspieler (clients), die sich zu unserem 1503-server verbinden wollen, am türsteher nicht vorbei kommen.
  • router: der türsteher geht davon aus, dass im lokalen netzwerk keine server betrieben werden, so dass er nicht gewillt ist daten irgendwohin ins lan zu schicken.

diese beiden regeln müssen wir nun abändern:
  • firewall: dem türsteher an der tür für 1503 (port 61503) muss mitgeteilt werden: wenn daten auf port 61503 ankommen, dann lass sie rein. dieser vorgang wird im allgemeine als "port öffnen" bezeichnet.
  • router: dem türsteher an port 61503 kommt hier zusätzlich die aufgabe des pförtners/empfangs zu: ihm muss mitgeteilt werden, dass er alle daten, welche an der tür 61503 ankommen an das entsprechende "zimmer" in unserem "haus" weiterleitet. das "zimmer" ist dabei unser rechner, auf dem der 1503-server läuft, die "zimmernummer" die ip-adresse im lan (gewöhnlich 192.168.x.x) dieses rechners. dieser vorgang wird im allgemeinen als "port weiterleiten" bezeichnet.

in den meisten router-konfigurationsmenüs wird nicht klar zwischen firewall- und routerfunktion unterschieden. und selbstverständlich soll eine firewall, so bald ich einen server im lan betreibe, die daten zum server nicht mehr blockieren. deshalb kann es durchaus sein, dass es genügt eine portweiterleitung zu konfigurieren, und die portöffnung in der firewall wird automatisch durchgeführt. ausserdem können sich portweiterleitung und portöffnen an unterschiedlichen stellen im menü befinden.
"port öffnen" sollte sich unter "firewall-einstellungen" oder verwandtem befinden, "port-weiterleitung" unter "netzwerkeinstellungen" oder ähnlichem.

auch wird in der regel die bezeichnung "port-weiterleitung" gar nicht verwendet. man muss dann nach bezeichnungen wie "NAT-einstellungen", "advanced NAT", "ip-forwarding", "port redirection table", "virtueller server" oder "special application" suchen, weitere bezeichnungen sind möglich.

port öffnen:
das können wir mit sicherheit dann erreichen wenn wir die firewall in unserem router deaktivieren. natürlich müssen auch firewalls, welche vielleicht auf unserem rechner mit 1503-server laufen (z.b. windows, norten, mcafee, zonealarm), abgeschaltet werden. durch das abschalten der firewalls ist man zunächst mal sicher, dass nicht die firewall ursache von verbindungsproblemen ist.

port weiterleiten:
leider unterscheiden sich die konfigurationsmenüs von routern sehr stark, so dass ich keinen einheitlichen weg beschreiben kann. zusätzlich besitzen viele router ausgesprochen miserable handbücher, in denen genau diese konfigurationbeschreibung ausgespart wird.
daduch ist es meistens recht schwer, aus der ferne hilfestellung zu geben. letztlich muss sich der spieler, welcher den router konfigurieren möchte, darüber im klaren sein, dass die einstellungsmöglichkeit existiert, er sie jedoch in ihrem versteck erst finden muss.
die konfiguration der portweiterleitung stellt sich oft sehr zäh und langwierig dar, aber am ende haben wir noch jeden router dazu gebracht, dass er daten an einen 1503-server im lan weiterleitet.

neben der ip-adresse des servers und dem port 61503 muss zusätzlich das protokoll, mit dem kommuniziert werden soll, angegeben werden.
anno 1503 benutzt 2 protokolle:
- UDP
- TCP
wir müssen daher für beide protokolle eine weiterleitungsregel definieren. in manchen routermenüs kann man einem weiterzuleitenden port mehrere protokolle zuordnen, sehr häufig jedoch muss man für jedes protokoll eine eigene regel aufstellen:
  • regel 1: leite aus dem internet ankommende daten am port 61503, welche das TCP-protokoll benutzen, in mein netzwerk zum rechner mit der ip-adresse 192.168.xx, auf dem der 1503-server läuft, an dessen port 61503 weiter.
  • regel 2: leite aus dem internet ankommende daten am port 61503, welche das UDP-protokoll benutzen, in mein netzwerk zum rechner mit der ip-adresse 192.168.xx, auf dem der 1503-server läuft, an dessen port 61503 weiter.

annokrat

_________________
anno 1503, das beste anno aller zeiten
anno 1701, das anno für ewige anfänger
anno 1404, das anno für muslime?
anno 2070: der untergang!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron

suspicion-preferred